Montag, 23. Oktober 2017

zur Gauschießanlage Oberdorfen

Geben Sie hier Ihre Adresse ein


Besucherzähler

Insgesamt 27091

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

Polizeischützenverein Erding e.V.

Am 17. Februar 2012 fand die Jahreshauptversammlung des Poli- zeischützenverein Erding statt.

Schützenmeister Andreas Stöger begrüßte die recht zahlreich erschienenen Mitglieder, stellte die Beschlussfähigkeit fest und verlas die Tagesordnung. Er gab bekannt, dass er seinen Antrag auf Änderung der Satzung zu § 1 (Namensänderung) zurückgezogen habe.

      

In seinem Bericht hob Stöger die unzähligen Verdienste des im vergangenen Jahr verstorbenen Ehrengauschützenmeisters Max Kirschner für den Schützengau Dorfen hervor und bat um eine Gedenkminute.

Stöger berichtete auch kurz über den Vereinsausflug an dem leider nur wenige Mitglieder teilnehmen konnten. Er gab bekannt, dass es wegen des großen Aufwands künftig kein Sommerfest mehr geben werde, dafür aber mehr Brotzeiten bei den Schießen. Die Vereinsmeisterschaft werde voraussichtlich im April stattfinden, so Stöger.

Er berichtete weiter über den kürzlichen Erwerb von weiteren Vereinswaffen von der Ehefrau eines verstorbenen Kollegen. Für die noch nötigen Arbeiten zur bereits begonnenen Erweiterung des Gaugebäudes bat Stöger wieder um viele fleißige Helfer aus den Reihen des Vereins.

Stöger berichtete der Versammlung über den Beitritt des Vereins zum Bund Deutscher Sportschützen. Es bestehe künftig die Möglichkeit, in Gundihausen auf 100-Meter-Bahnen nach den Regeln des BDS zu schießen. Dadurch stünden für interessierte Schützen weitere Disziplinen zur Verfügung. Die Kosten für Beitritt und Mitgliedschaft so Stöger, trügen nur die Mitglieder, die auch nach den BDS-Regeln schießen wollten. Die Vereinskasse des PSV werde nicht belastet.

Die im Anschluß durchgeführte Abstimmung über die Satzungsänderung ergab ein einstimmiges Ergebnis für die Änderung der Dauer der Vorstandsämter auf künftig vier Jahre.

Stöger bat im Anschluß an die Satzungsänderung die Vorstände um ihre Berichte.

2. Schützenmeister Stefan Jepp berichtete über den Umbau des Gaugebäudes in Oberdorfen und bat noch einmal um rege Mithilfe.

Der Sportleiter Ludwig wies auf den 7. März als Termin für die Kombi-Disziplin hin. Er gab noch weitere Termine der Gaumeister– bzw. Bezirksmeisterschaften bekannt.

Schriftführer Hans Schneider konnte über einen erfreulich hohen Mitgliederstand und die Fluktuationen im abgelaufenen Jahr berichten.

Der Kassier Markus Langer zeigte sich mit der finanziellen Entwicklung des Jahres zufrieden und berichtete über Einnahmen und Ausgaben.

Kassenprüfer Siegfried Kollmannsberger stellte eine einwandfreie Kassenführung fest. Die Abstimmung über die Entlastung der Vorstandschaft fiel dann auch einstimmig aus.

Mitglied Georg Gaigl führte anschließend durch die Neuwahlen zur Vorstandschaft. Er gab bekannt, dass sich die bisherigen Vorstände zur Wiederwahl stellen würden. Da keine Gegenkandidaten antraten, war die Wahl nur noch Formsache und fiel auch entsprechend einstimmig aus. In das Amt des Kassenprüfers wurde Alfred Boden gewählt.

Unsere neue Vorstandschaft